Kann man Herpes vorbeugen?

Fast die ganze Weltbevölkerung trägt Herpes-Viren in sich. Aber nicht bei allen Menschen kommt es zum Ausbruch von Erkrankungen. Herpes Simplex hat viele Gesichter, und alle sind lästig und schmerzhaft.
Herpes Labialis nennt man die Virusinfektion im Mundbereich, Herpes Genitalis befällt die Genitalien und Herpes Zoster die Haut um die Gürtellinie. Schwere Komplikationen sind möglich, wie zum Beispiel der Befall der Augen oder Gehirnhautentzündung.
Wer Herpes vorbeugen möchte, sollte einiges beachten.
Die wichtigste Regel ist die Vermeidung von Körperkontakt im akuten Stadium, denn das Virus ist definitiv ansteckend. Hier ist Diplomatie und Aufklärung angesagt, da es sich bei den ansteckend Erkrankten um Familienangehörige, den Partner oder Freunde handeln kann.
Zur Prävention von Ansteckungen während der Geburt wird bei Erkrankung der Mutter ein Kaiserschnitt durchgeführt.
Prävention können Mütter auch bei Lippenherpes betreiben und in der Nähe der Kleinkinder einen Mundschutz tragen.
Zur Vorbeugung von Herpes trägt man bei, indem man das eigene Immunsystem durch Sport, Vitaminzufuhr und ausreichenden Schlaf stärkt. Rauchen und Alkohol begünstigen Ausbrüche von Herpes.
Herpes vorbeugen kann man auch durch regelmäßiges Trinken von Zitronenmelissen-Tee. Dieses Kraut wirkt auch lokal auf den Erreger. Zur Vorbeugung von Herpes kann man täglich ein wenig Melissensalbe auf die besonders anfälligen Hautpartien auftragen.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren