Salicylsäure gegen Warzen

Salicylsäure ist wohl eines der bekanntesten Mittel, welche zum Beseitigen von nervigen Warzen verwendet werden. Der Stoff weicht die äußerste Hautschicht auf, welche dann abgetragen wird. So kann man die darunter liegenden Hautschichten erfolgreich behandeln. Die folgenden, praktischen Methoden sollen dabei helfen, Warzen schnell und effektiv zu kurieren:

1. Herkömmliche Behandlung mit Salicylsäure

Man trägt zunächst eine dünne Schicht Salicylsäure (in der Regel werden bei der Behandlung von Warzen Lösungen mit 10% Salicylsäureanteil verwendet) auf die Warzen auf verdeckt die betroffene Hautstelle anschließend mit einem Verband oder Pflaster. Nun sollte man täglich den Verband entfernen und die Warze mit einem Schwamm sauber reiben. Dann wäscht man die betroffene Hautzone mit einer antibakteriellen Hautlotion oder Seife und trocknet sie behutsam mit einem sauberen Handtuch. Nun beginnt man von vorn und bedeckt die Warzen wieder mit einer feinen Schicht Salicylsäure usw. Man wiederholt diesen Vorgang bis die Warzen schließlich nach einigen Tagen oder Wochen gänzlich verschwunden und die Haut geheilt ist. Wenn möglich sollte man die Salicylsäure im Idealfall auf die noch leicht feuchte Haut nach dem Duschen oder Baden auftragen.

2. Natürliche Behandlung mit Weidenrinde

Die Rinde von Weidenbäumen soll große Mengen an Salicylsäure enthalten. Wer einen Weidenbaum in seiner Nähe hat, kann ein kleines Stückchen feuchter Weidenrinde (möglichst frische, weiter innen wachsende Weidenbaumrinde) mit einem großen Pflaster oder medizinischen Klebeband auf seinen Warzen platzieren. Das Rindenstück sollte man täglich wechseln. Diese Behandlungsmethode beruht ebenfalls auf der Wirkung von Salicylsäure und entspricht damit im Prinzip der herkömmlichen Methode. Ob man nun Produkte mit Salicylsäure aus dem Handel oder eine natürliche Quelle verwenden möchte, sollte man selbst für sich entscheiden. Herkömmliche Salicylsäureprodukte sollten sicherer sein, da so keine weiteren Stoffe bzw. Schmutz, wie das bei Weidenrinde der Fall sein kann, zu etwaigen Komplikationen führen können.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

6 Kommentare und Erfahrungen zu “Salicylsäure gegen Warzen”

  1. Heinrich Kauth,Taunusstr.13,56410 Montabaur sagt:

    Sehr geehrte Damen,sehr geehrte Herren,
    seit Jahren bin ich wegen Plantarwarzen auf der Fußsohle in hautärztlicher und podologischer Behandlung.Sie wurden mit Laser,Salicylsäure,Tuja,Höllenstein und anderen Tinkturen erfolglos behandelt.
    Haben Sie eine Lösung für mein Problem???
    Mit freundl.Grüßen!
    Heinrich Kauth,Taunusstr.13,56410 Montabaur,
    Telefon:02602,4717

    • Warzen sagt:

      Warzen können, wie Ihnen sicher bekannt ist, auf Grund deren virusbedingter Entstehung sehr hartnäckig sein. Die bisherigen Behandlungen waren gewiss alle sinnvoll und es handelt sich dabei ja auch um Behandlungsmaßnahmen, welche durchaus sehr effektiv Warzen entfernen können. Nur leider gibt es kein Wundermittel bzw. Allheilmittel, das immer und bei jedem genauso gut funktioniert. Haben Sie die verschiedenen Hausmittel gegen Warzen, welche wir auf dieser Seite vorstellen, getestet? Haben Sie es mit Pflastern oder Klebeband versucht, welche man für eine stärkere Wirkung auch mit Rizinusöl oder Teebaumöl anfeuchten kann?

      • Inderjeet sagt:

        We wensen juille Gods Rijke Zegen en sterkte toe bij juille nieuwe levensverandering‘.Dit roept bij mij mooie herinneringen op uit mijn jeugd toen ik in 1966 samen met Vera bij OM was.(De eerste OM-conferentie in Europa). Maar in het bijzonder omdat ik toen 2 maanden bij een OM-team in ITALIcb was. (samen met Lesly Message, die toen alleen nog maar Engels sprak).Groetjes ook van Vera.

  2. Ulrike Stolz sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren. Ich bin aktive Schwimmerin und habe seit ca, einem Jahr Dellwarzen, es wurden nach und nach mehr. Es nervt. Ich habe mir hier die Therapien angesehen. Jedoch wollte ich mal fragen, ob man nicht langfristig durch Medikamenteneinnahme( zB. Antibiotikum-Gabe) o.Ä. der Situation Herr werden kann. Es sieht nicht nur unschön aus, ich mag mich schon gar nicht mehr eincremen geschweige über die Haut streichen, es fühlt sich ekelig an. Gerade am Hals und Dekoltee.Ganz vom Juckreiz abgesehen. Herzliche Grüße!

    • BlaBla sagt:

      Antibiotika helfen gegen bakterielle Infektionen. Die Dellwarzen werden durch Viren verursacht-> Antibiotika leisten hierbei max. den Placeboeffekt.
      Dellwarzen sprechen aber meist recht gut auf invasive Maßnahmen an.

  3. capato sagt:

    hallo, ich habe schon 2 mal (leider) auf diese Warzenbehandlung zurück greifen müssen. aber erstmal ich hatte am Anfang jeweils nur eine Dornwarze Links an der Fußsohle und rechts ebenfalls eine an der Fußsohle. beim ersten mal haben ich zu lange gewartet um mich damit in Behandlung zu begeben. das Ergebnis war nach der ersten Behandlung schon bekam ich Blasen am Fuß die all meine Erwartungen gesprengt haben, die blasen waren erst nicht zu sehen aber deutlich zu spüren und hatten dann als sie an die Oberfläche kamen die Größe von Euro Münzen. da ich sehr eingespannt bin in meinem Alltag war ein laufen damit mir unmöglich!
    jedenfalls die Warzenbehandlung ging weiter (musste ja) und ich wurde sie nach knapp 2 Monaten los hat also auch ganz schön gedauert. nun habe ich wieder Warzen an genau den selben stellen aber nun waren es gleich mal 5 stück, drei rechts an der Fußsohle und zwei links. ich habe mich wieder in Behandlung begeben wieder mit dieser säure und was soll ich sagen es gab die gleiche Reaktion wieder habe ich Blasen von einem ausmaß das man sich nicht vorstellen kann und wieder bin ich zum rumsitzen und Krücken gehen verdammt. also meine Erfahrung mit dieser Säure sind eher schockierend und nun werde ich wenn ich wieder welche bekomme es mal mit probolis tinktur versuchen.

Kommentieren