Tränende Augen

Tränende Augen kennt fast jeder. Viele Leute haben bei kalten Außentemperaturen automatisch tränende Augen ohne dass eine Allergie, Erkältung oder sonstige krankheitsbedingte Ursache zugrunde liegt. Doch auch anderes kann die Ursache sein und die Betroffenen fragen nach einem Hausmittel (wie z.B. Augentropfen ) gegen tränende Augen.
Außer Allergie und Erkältung können auch trockene Luft, Staub und Dämpfe ein Augentränen bewirken. Hier helfen Hausmittel wie kühle Kompressen und frei verkäufliche Augentropfen.
Nicht zu vergessen ist natürlich auch eine Bindehautentzündung, Verletzungen und Fremdkörper im Auge führen ebenfalls zu einem vermehrten Tränenfluss. In solchen Fällen darf nicht nur ein Mittel gegen tränende Augen angewendet, sondern muss die Ursache bekämpft werden – und zwar durch Ihren Hausarzt, denn Verletzungen am Auge sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Nur bei Augentrockenheit oder sonstigen leichten Ursachen kann man selbst mit einem Hausmittelchen Abhilfe verschaffen.
Im Übrigen sollte alles abgestellt werden, was in der Umgebung die Augen reizen könnte. Hierzu gehören Rauch, Zugluft und auch Aktivitäten, die die Augen stark belasten wie z.B. häufiges Fernsehen oder Arbeiten und Spielen am PC.
Unterstützend kann auf einen guten Schlaf und eine vitaminreiche Ernärung geachtet werden. Besonders gut für die Augen sind das Vitamin A, B und E.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren