Scheidenpilz vorbeugen

Für viele Frauen ist er ein unangenehmes Thema. Trotzdem sollte dem Vaginalpilz Beachtung geschenkt werden; insbesondere dann, wenn er häufiger auftritt. Es gibt dabei einige Möglichkeiten, wie man dem Scheidenpilz vorbeugen kann:

1. Gesunde Lebensweise

Auf die Entstehung des Vaginalpilzes hat das Immunsystem entscheidenden Einfluss. Wenn man dem Scheidenpilz vorbeugen möchte, sollte man Maßnahmen ergreifen, die das Abwehrsystem des eigenen Körpers stärken können. Hierzu zählen gesunde Ernährung (Obst, Gemüse, Vollkornprodukte), körperliche Bewegung, aber auch aktive Entspannung. Mit dieser Art der Vorbeugung kann der Körper den Pilz selbst aktiv bekämpfen.

2. Die richtige Reinigung des Intimbereichs

Auch die Reinigung des Intimbereichs spielt bei der Vorbeugung von Pilzerkrankungen eine wichtige Rolle. Auf keinen Fall sollte Seife in die Scheide eingebracht werden. Bewährt hat sich dagegen für die Prävention des Vaginalpilzes die Anwendung von speziellen Intimlotions. Diese stärken die natürliche Vaginalflora und sind damit Mittel der Wahl, wenn man einem Vaginalpilz vorbeugen möchte.

3. Weitere Maßnahmen

Für die Prävention gilt außerdem, dass auch Pilze in der Umgebung beseitigt werden sollen. Besonders in der Unterwäsche finden sich Pilze, die selbst nach dem Waschen noch nachgewiesen werden können. Einem Vaginalpilz vorbeugen lässt sich deshalb nur dann wirklich effektiv, wenn nicht kochfähige Wäsche mit einem Hygienespüler gewaschen wird.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren