Pigmentflecken entfernen

Sommersprossen, Leberflecken und Altersflecken. Das sind so genannte Pigmentflecken und es gibt sie in unterschiedlichster Form. Die meisten davon sind ungefährlich und können nicht zu Hautkrebs entarten, dennoch sollte man sie regelmäßig von einem Hautarzt begutachten lassen, vor allem, falls man neue auf der Haut entdeckt.

Pigmentflecken können unterschiedliche Ursachen haben. Zu starke Sonneneinstrahlung ist bei empfindlicher Haut in Auslöser von Pigmentflecken, genauso aber hormonell bedingte Schwankungen, hervorgerufen durch die Einnahme der Pille oder einer Schwangerschaft.

Ältere Haut ist anfälliger für Pigmentflecken und auch bestimmte Kosmetikprodukte oder Arzneimittel können die Veränderung des Hautbildes hervorrufen. Wenn sich Pigmentflecken im Gesicht befinden, kann dies für den Betroffenen Menschen zu einer starke psychischen Belastung werden.

In solch einem Fall kann man sich überlegen, die Pigmentflecken entfernen zu lassen oder zumindest zu kaschieren. Es gibt verschiedene Mittel gegen Pigmentflecken: Eine dauerhafte Lösung ist natürlich ein chirurgischer Eingriff wie eine Behandlung mit Laser.

Wer sich jedoch nicht einer Operation unterziehen will, hat die Möglichkeit, eine spezielle Creme gegen Pigmentflecken aufzutragen. Solches Cremes sollen sogar eine bleibende Wirkung haben, sind aber nicht immer verträglich. Die andere Alternative wäre es, bei Bedarf ein deckendes Make Up zu benutzen, um die Pigmentflecken zu kaschieren.

Sobald man das Make Up jedoch abwäscht wird natürlich auch der Pigmentfleck wieder sichtbar. Die einzige wirklich sinnvolle vorbeugende Maßnahme gegen Pigmentflecken ist das Vermeiden einer starken Sonneneinstrahlung auf die Haut sowie das Vermeiden von Solariumgängen.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren