Nystatin Lederle gegen Scheidenpilz

Hefepilzinfektionen betreffen in der Regel Personen mit einem geschwächten Immunsystem, wie zum Beispiel Diabetiker. Aber auch die Einnahme von Antibiotika, Zytostatika oder empfängnisregelnden Mitteln kann eine Hefepilzinfektion begünstigen. Mittel der Wahl zur Behandlung von Hefepilzinfektionen der Haut und der Schleimhäute sind Präparate mit dem Wirkstoff Nystatin, wie zum Beispiel die Nystatin Lederle Präparate. Diese werden gleichermaßen bei Mundsoor, Windeldermatitis und gegen Scheidenpilz eingesetzt. Die rezeptfrei erhältliche Produktpalette von Nystatin Lederle reicht von Nystatin-Tabletten über Nystatin-Salbe bis hin zu Creme. Die Wirkungsweise von Nystatin besteht darin, dass es die Zellwand des Pilzes durchlässiger macht und so den Stoffwechsel der Pilzzelle aus dem Gleichgewicht bringt. Bei Einnahme von Nystatin-Tabletten wird der Körper nicht mit dem Wirkstoff belastet, da dessen Wirkung erst im Verdauungstrakt einsetzt. Als Nebenwirkungen werden bei der Einnahme häufig Störungen des Magen-Darm-Trakts sowie Übelkeit und Erbrechen oder Durchfall beobachtet. Bei der örtlichen Anwendung von Nystatin-Salbe oder Creme gegen Scheidenpilz beschränken sich die Nebenwirkungen auf seltene Überempfindlichkeitsstörungen, wie zum Beispiel Brennen, Juckreiz oder Rötungen. Um den optimalen Behandlungserfolg zu erzielen, sollte die Nystatin Lederle Creme zwei- bis dreimal täglich dünn aufgetragen werden. Die Behandlung mit der rezeptfrei erhältlichen Creme führt bereits nach wenigen Tagen zum Abklingen der Beschwerden, die Behandlung sollte jedoch noch für einige Tage weitergeführt werden, um ein erneutes Ausbrechen zu vermeiden.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Ein Kommentar zu “Nystatin Lederle gegen Scheidenpilz”

  1. Jerry sagt:

    I would like to thnkx for the efforts you’ve put in writing this web site. I’m hoping the same high-grade site post from you in the future also. In fact your creative writing skills has encouraged me to get my own site going now. Actually blogging is spreading its wings and growing quickly. Your write up is a good example.
    Jerry http://claribelluttmer.soup.io/post/517449125/Symptoms-Of-Hallux-Rigidus

Kommentieren