Mittel gegen Dehnungsstreifen – was hilft?

Viele Frauen sind interessiert an neuartigen Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen, die ihre Narben verschwinden lassen. Doch auch übergewichtige Menschen haben Probleme mit den unschönen Streifen. Hier finden Sie einige der wirkungsvollsten Mittel, welche die Dehnungsstreifen zumindest verblassen lassen, auch wenn eine vollständig Heilung nicht möglich ist.

Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen

Das beste Mittel gegen Schwangerschaftsstreifen ist die Vorbeugung. Massieren Sie Ihren Bauch regelmäßig und spenden Sie ihm Feuchtigkeit. Sobald die Schwangerschaft sichtbar wird, sollten Sie ein bis zweimal täglich mit einer speziellen Feuchtigkeitslotion oder einem Massageöle den gesamten Brauch einreiben und das Mittel gründlich einmassieren. Sind die Dehnungsstreifen nach oder während der Schwangerschaft jedoch schon sichtbar, können Sie nicht allzu viel tun, um sie vollständig zu beseitigen. Setzen Sie die Massagen fort und probieren Sie zusätzlich Mittel wie Fruchtsäure-Cremes. Mit der Zeit verblassen die Narben und werden immer weniger sichtbar.

Mittel gegen Dehnungsstreifen

Es gibt leider nicht viele Mittel gegen Dehnungsstreifen. Die verursachten Narben lassen sich auf natürlichem Wege nur optisch reduzieren, aber nicht vollständig beseitigen. Durch eine zu starke Gewichtszunahme wurde die Haut nachhaltig beschädigt. Sie haben jedoch auf dem Gebiet der Lasertechnik einige Möglichkeiten, die Narben abzumildern. Hierbei werden die Narben durch den Laser abgerieben, ohne das anderes Gewebe zerstört wird.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren