Krampfadern Ursachen

Die Ursachen von Krampfadern können sehr unterschiedlich sein. Die Gründe sind meist die stehende oder sitzende Arbeit, Verhütungsmittel, Schwangerschaften, Übergewicht, die erbliche Vorbelastung und anderes.

Das Übergewicht gehört zu den bekanntesten Ursachen für Krampfandern. Immerhin müssen die Beine das ganze Körpergewicht tragen und bei Übergewicht sind die Beine schwer und dick, so benötigen sie eine höhere Zufuhr von Blut, was später aud den Venen abgepumpt werden muss. Durch die erhöhte Zufuhr ist die Abpumpung der gesamten Menge nicht immer zuverlässig. In der Schwangerschaft ist es fast so ähnlich, am Ende der Schwangerschaft erhöht sich der Druck der Venen und der Rückfluss ist erschwert, so entstehen meist Krampfadern. Die Wechseljahre gehören auch zu den Gründen, denn die hormonellen Schwankungen können diese unansehnlichen Adern hervorrufen.

Ursachen für Krampfadern sind außerdem der hohe Blutdruck, die zu enge Kleidung und zu hohe Schuhe. Die Blutzirkulation wird durch die enge Kleidung oder Schuhe erschwert und sollte am besten vermieden werden, wenn man Krampfadern verhindern möchte. Die Antibabypille ist für die Entstehung von Krampfadern mit verantwortlich. Durch ihre Einnahme kommt eine Zurückhaltung von Flüssigkeiten in der Vene zustande und dies kann zu dem Versagen der Venenklappen führen, was natürlich Krampfadern zur Folge hat.

Wer Krampfadern verhindern möchte, muss auf jeden Fall immer sehr viel laufen. Viele Menschen mit Bewegungsmangel weisen auch Krampfadern auf. Denn so kann die Pumpe nicht richtig funktionieren und der Rückfluss des Blutes ist nicht garantiert. Gerade die Fußsohle und die Beinmuskulatur sind aber für die Pumpe zuständig. Wenn man also viel läuft, ist der Rückfluss so gut wie nicht gestört.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren