Dornwarzen behandeln

Symptome

Von der Größe her können Dornwarzen von kleinen Punkten bis zur Größe eines Cent-Stücks reichen. Sie treten einzeln oder in größeren Ansammlungen auf. Die Dornwarzen selbst sind mit sehr dicken, festem Hautgewebe umgeben.

Dornwarzen weisen einen schwarzen oder braunen, in etwa stecknadelkopfgroßen Punkt in der Mitte auf. Dort befindet sich ein Blutgefäß. Wenn man dieses drückt oder quetscht, schmerzt es, außerdem blutet is, wenn man es aufkratzt oder aufschneidet. Dies ist beispeilsweise bei Hühneraugen oder Hornhautschwielen nicht der Fall, womit Dornwarzen manchmal verwechselt werden.

Am häufigsten treten Dornwarzen an den Fußballen und Fersen auf, weswegen sie sehr schmerzhaft sein können und manchmal sehr tief in die Haut gedrückt werden, durch das eigene Körpergewicht und den Druck (vor allem enger) Schuhe.

Dornwarzen werden wie andere Warzen auch von einem Virus verursacht. Es gibt andere Warzen, die vom selben Virus verursacht werden.

Behandlung von Dornwarzen

Es erweist sich zumeist als schwierig, Dornwarzen zu behandeln. Das liegt daran, dass sie zumeist relativ leicht oder relativ plötzlich verschwinden und in kurzer Zeit wieder an denselben Hautstellen auftauchen.

Gewöhnlich wird Salicylsäure als Mittel gegen Dornwarzen verwendet. Man wendet diese über mehrere Wochen oder Monate hinweg an.

Ein natürliches Mittel gegen Dornwarzen ist Teebaumöl, welches antivirale Eigenschaften besitzt und zur Linderung diverser Hautleiden führen kann. Als Hausmittel verwenden manche Leute zudem Knoblauch, Knoblauchöl, Vitamin-E-Öl oder Vitamin A gegen Dornwarzen.

Ein garantiertes, schnelles Behandlungsverfahren gibt es nicht. Wichtig ist vor allem, dass man nicht aufgibt und kontinuierlich weiter versucht, das Warzenproblem effektiv, sicher und vorsichtig in den Griff zu kriegen. Kratzen, Quetschen und Drücken sind unter allen Umständen zu meidende Verhaltensweisen, um das Hautbild nicht unnötig zu verschlechtern.

Prevention

Als präventive Maßnahme empfiehlt es sich, Orte zu meiden, wo sich das die Dornwarzen verursachende Virus leicht per Infektion ausbreiten kann. Man sollte es vermeiden, barfuß in Schwimmbäder, Badeanlagen oder Fitnessstudios zu gehen. Öffentliche, warme, feuchte Plätze sind generell nicht der ideale Ort, wenn man sicher vor weiterem Dornwarzenbefall sein möchte.

Es empfiehlt sich außerdem, seine Füße täglich zu waschen und vorsichtig, aber gründlich, abzutrocknen. Besonders schweißdurchlässige Schuhe sind eine gute Idee, um vor allem an besonders warmen Tagen unnötige Schweißansammlungen in den Schuhen zu vermeiden.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

13 Kommentare und Erfahrungen zu “Dornwarzen behandeln”

  1. Hartleb Gerd sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Mien Sohn Gerd hat seid einiger eine Dornenwarze unterm rechten Fuß ,ich habe sie schon 2mal rausschneiden lassen ist beim 3 mal wiedergekommen.

    Was soll ich nun? können Sie mir weiterhelfen.Gibt es dafür ein wirksames Mittel. Bitte schreiben sie mir eine Nachricht.Vielen Dank im Vorraus.

    Mit freundl. Gruß Birgit Hartleb

    • Hana sagt:

      DjMattanX 0 0Wenn der Gegner schl gt, dann kann er ihn doch gar nicht treffen. Is doch viel zu klein hihi. (Hab nix gegen kilene, bin auch klein)

      • Facepalm sagt:

        Ohhh mann das passt doch garnicht hierhin!!! Er geht um Warzen?!

      • Tuhu sagt:

        Liebe Dorota kf6nntest Du “Emerald” von John Stephens ffcr mich reservieren? Ich habe erst kfcrzlich eine Leseprobe von diesm ollen Buch vlnhcseurgen, we4re zuschf6n es bald komplatt zu lesen.Liebe GrfcdfeBianca

  2. Robin sagt:

    Hey , ich habe seit ca 2 Jahren eine dornenwarze . Ich habe sie bereits einmal weg machen lassen durch eine kautsch Methode aber die sind nie mehr weggegangen !!!! Was kann ich dagegen noch tun das die wirklich weg gehen ????

    • Pablo sagt:

      Silke sagt:ich bin eigentlich sehr eratusnt wie unterschiedlich die Kaufentscheidungen doch ausgefallen sind ich dachte bisher die Abwracker-Gemeinde schwf6rt auf C1, Twingo, Cuore, Ka, Panda aber falsch gedacht langsam glaub ich, ich werd die einzige mit so einem kleinen Sche4tzchen sein

  3. Silke sagt:

    Hatte es jetzt schon fast 2 Monate mit Verrucid versucht. Habe eine Dornwarze an der rechten Ferse – echt ungünstige Stelle! Leider habe ich das Gefühl, dass es schlimmer geworden ist, anstatt besser. Werde es jetzt mit Teebaumöl versuchen.

    • Ariany sagt:

      Hallo,tolle Aktion hast Du da!Da bin ich doch gleich dabei srefon das Buch Kf6nigsberger De4monen noch zu haben ist.Ich wfcrde Dir dann Deine Unkosten fcberweisen

  4. Dagmar sagt:

    Hallo, ich habe 4 Dornwarzen an der rechten Fusssohle und zwei an der linken. Ich habe mich letztes Jahr einer schmerzhaften OP unterzogen, wo mir die Warzen entfernt wurden. Nach 2 Monaten jedoch waren schon wieder Ansätze zu erkennen und jetzt sind sie wieder alle,bis auf eine da. Was kann ich tun um diese Dornwarzen endlich zu besiegen?
    Meine Lebensqualität liegt schon auf dem Nullpunkt. Keine längeren Spaziergänge, kein Sport etc. Wer kann mir helfen?

    LG Dagmar

    • Gabi sagt:

      Ich habe genau das gleiche Problem (mehrfach operiert ohne Erfolg). Habe meine Warzen seit über 20 Jahren aber ich kann inzwischen viel besser laufen. Schreib mir mal, mir konnte wirklich geholfen werden (GabiK67@gmx.de) Ich hoffe mein posting wird nicht wieder gelöscht!!!

  5. Maik sagt:

    Hallo,
    ich behandele nun schon seit zwei Monaten eine sehr große Dornwarze unterm linken Fuß und eine kleinere unter dem Rechten. Ich habe mich für Acetocaustin entschieden, da ich es nur einmal in der Woche auftragen muss. Es hilft wirklich einwandfrei, auch wenn man Geduld braucht. Jetzt ist die kleine Warze soweit abgelöst, die Große schon deutlich kleiner geworden. Immer wieder löst sich von alleine ein Teil der Verhornung ab. Nun ist die Verhornung der kleinen Warze komplett abgetragen und die Dornen liegen „frei“. Muss ich jetzt nur noch diese betupfen oder weiterhin die Warzenfläche? Wenn ich jetzt das Mittel auftrage ist das brennen deutlich stärker als am Anfang auf die verhornte Fläche…

    Lg Maik

  6. Christa sagt:

    @ DAGMAR

    Ich glaube bei den richtig grossen Dornwarzen hilft auch keine Operation mehr. Ich habe nur eine Warze aber die ist gross wie eine Zweieuromünze. Weil nichts mehr geholfen hat habe ich mich schweren Herzens zur Operation entschlossen. Ich habe nur örtliche Betäubung bekommen. Das herausgraben mit dem scharfen Löffel war kaum auszuhalten und es nahm keine Ende. Ich hatte danach ein riesiges Loch im Fuss dass unaufhörlich stark geblutet hat. Genau wie du hatte ich wochenlang höllische Schmerzen. Wie hast du das blos ausgehalten bei 4 Warzen?
    Was hat es gebracht? Die Warze ist wiedergekommen und ist noch schmerzhafter als vorher. Was glaubst du wie oft ich schon bereut habe dass ich sie rausoperieren liess. Dir wird es ja genauso gehn. Wie man mit 4 von diesen riesigen Warzen noch laufen kann ist mir ein Rätsel. Ich bin mit der einen bedient und muss nach einer halben Stunde humpeln. Ich gehe da auch nicht mehr ran weil auch die Warzenmittel nur noch mehr Schmerzen machen und nicht helfen.

  7. ANDY sagt:

    HALLO ZUSAMMEN!
    HATTE AUCH 2 STÜCK!
    GING IMMER AM WINTER BARFUSS IN DEN SCHNEE EINIGE MINUTEN UND WEG WAREN SIE!
    MACHT ES AUCH MAL!!!!!!!!!!!!!

Kommentieren