Brazilian Waxing

Das Brazilian Waxing ist die Bezeichnung für die komplette Entfernung der Intimbehaarung, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Das Waxing zur kompletten Haarentfernung wird auch als Depiladora (in Brasilien), Hollywood oder Sphynx Waxing und bei Männern als Manzilian bezeichnet. Die Methode kam zuerst in Brasilien bei Trägerinnen von Tanga-Bikinis auf, daher Brazilian Waxing. Haare entfernen im Intimbereich ist in orientalischen Kulturen alte Tradition, wie in islamischen Ländern oder im alten Indien, wo sie Jahrtausende alt ist.
Die Enthaarung wird beim Brazilian Waxing entweder mit Warmwachs oder Zuckerpaste (Halawa, Sugaring) vorgenommen. Die Haarentfernung findet dabei mit der kompletten Haarzwiebel statt. Zur Vorbehandlung kann die Haut mit Kompressen oder einem Bad erwärmt werden. Das erleichtert die Enthaarung. Ein Peeling reinigt die Haut gründlich, sodass Hautirritationen vermieden werden. Auch Desinfektionsspray und Puder leisten gute Dienste vor dem Haare entfernen.
Wachs oder Zuckerpaste werden warm auf die Intimzone aufgetragen und mit Stoffstreifen oder von Hand entfernt. Das Wachs wird gegen, die Zuckermasse mit der Haarwuchsrichtung abgezogen. Alternativ kann die Zuckerpaste als Kugel auf die Haut gedrückt und weggezogen werden. Wegen weniger Schmerzen und Hautreizungen ist die Zuckermethode dem Wachs vorzuziehen.
Im Anschluss an das Brazilian Waxing kann Pflegecreme die Haut beruhigen. Sonnenbäder, enge Hosen und Geschlechtsverkehr sollten 24 Stunden lang vermieden werden.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren