Narben entfernen

Wer kennt das nicht? Lästige, unschöne Narben am Körper, die an Vergangenes erinnern. Zu den häufigsten Narben zählen wohl die Blinddarmnarbe, die entsteht, wenn man einen operativen Eingriff vornehmen lassen muss, um diesen zu entfernen.

Auch Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen, die durch eine plötzliche Gewichtszunahme oder eine Schwangerschaft entstehen können, empfinden viele Betroffene als unästhetisch und sehr störend.

Ebenso verschiedenste die Narben durch Verletzungen. Die meisten Menschen möchten sie am liebsten von sich streifen. Doch wie kann man die lästigen Zeichen der Zeit am besten behandeln?

Es gibt verschiedene Methoden. Dauerhaft entfernen lassen man unschöne Hautnarben durch eine Behandlung mit Laser. Eine professionelle Laserbehandlung ist jedoch mit hohen Kosten verbunden.

Neben dem Weglasern gibt es natürlich auch die temporäre Möglichkeit, die Narben durch Schminken zu kaschieren. Jede dieser Maßnahmen hat ihre Vor und Nachteile.

Das Lasern hat den Vorteil, dass nach einigen Wiederholungen des Vorgangs, die Narben für alle Zeit verschwunden und dauerhaft weg sind. Andererseits ist der Eingriff eben sehr kostspielig und wird von den Krankenkassen, da nicht gesundheitsfördernd im eigentlichen Sinn, nicht übernommen.

Die Möglichkeit des Abschminkens ist um einiges günstiger, muss aber täglich wiederholt werden, um die Narben entfernen bzw. vor dem Auftreten in der Öffentlichkeit kaschieren zu können.

Bei geradezu stigmatisierenden, sehr großen Narben, kann es durchaus angebracht und berechtigt sein, wenn man diese entfernen möchte. Andererseits sind Narben, welchen Ursprungs auch immer, auch Zeichen der Zeit, die daran erinnern, dass man ein Unikat und als Mensch einzigartig ist.

Hat man also, wenn man ehrlich ist, lediglich kleine, nicht sonderlich auffällige Narben, dann ist vielleicht doch die bessere Entscheidung, diese einfach so zu belassen, wie sie sind.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

2 Kommentare und Erfahrungen zu “Narben entfernen”

  1. J.Meyer sagt:

    Hallo,

    ich freue mich,diese Seiten gefunden zu haben.
    Ich habe die Gesundheitshinweise gelesen,wäre aber dennoch für einen Tip dankbar.
    Ich habe am Handgelenk eine rote Narbe durch das Spritzen von Kortison.
    Der Hausarzt sagte mir heute man könnte diese in ein/zwei Sitzungen für je 50,-lasern lassen.
    Sie ist nicht besonders groß,stört aber schon.
    Ich bin unschlüssig,wie ich vorgehen soll,zumal ich die Kortisonbehandlung gegen eine chronische Sehnenscheidenentzündung bekommen habe und ggf.bei einer nächsten Injektion die Laserbehandlung sich erübrigen würde,allerdings haben mir mehrere Ärzte bestätigt,dass sie mehr nichts mehr spritzen werden.
    Ich werde mich auf alle Fälle deswegen noch einmal mit dem Arzt in Verbindung setzen.
    Wieviel bringt das Lasern?Könnte daraus – wie im Net gefunden- eine neue Narbe entstehen?

    Vielen Dank für Ihre Mühe!

    Mit freundlichem Gruß,

    Jessika Meyer

  2. Nan sagt:

    Hallo Dorota,was wfcrdest du gerne ffcr Die Poison Diaries . haben? Das Buch wfcrde mich interessieren. Liebe GrfcsseAlexandra

Kommentieren