Hämorrhoidensalbe gegen Falten

In unserer heutigen Medienkultur haben viele Menschen die Befürchtung, ihr Äußeres würde den gesellschaftlichen Ansprüchen nicht mehr genügen und fragen, je nach Alter, besorgt: „Wie bekomme ich meine Falten weg?“ bzw. „Wie kann ich meine Falten reduzieren?“ Dabei würde so mancher sicher lässiger mit seinen Augenfalten bzw. Hautfalten umgehen, wenn er die scheinbar makellosen Filmstars privat kennen würde – denn Make-up, Beleuchtung und Kameraeinstellungen lassen Augenfalten und Hautfalten einfach verschwinden.

Stattdessen werden immer wieder angebliche Geheimtricks von Stars ausprobiert, um schöner auszusehen. Einer davon heißt: „Hämorrhoidensalbe gegen Falten“. Aber – hilft Hämorrhoidensalbe gegen Falten? Und wenn ja, ist es auch ein unbedenkliches Mittel?

Die zusammengefasste Antwort lautet: Nein, aus dermatologischer Sicht kann zur Anwendung von Hämorrhoidensalbe gegen Falten nicht geraten werden. Die Salben wurden entwickelt, um Blutgefäße im Bereich des Enddarms zu verengen und dortige Schmerzen zu lindern. Daher enthalten viele von ihnen Entzündungshemmer wie z.B. Cortison. Diese aber wirken schädigend auf die zarte Gesichtshaut. Das Ergebnis könnte dann so aussehen: Falten weg – Reizung oder Allergie da. Zudem befinden sich in manchen Hämorrhoidensalben Lokalanästhetika, die die Haut betäuben. Ihre Anwendung ohne medizinische Indikation im Gesichtsbereich kann schnell zu Verletzungen führen.

Wer Falten reduzieren möchte, sollte sich eine Sportart suchen, die ihm Freude bereitet, so dass er dran bleibt; regelmäßige körperliche Bewegung strafft die Haut und hilft im Übrigen auch sehr gut gegen Hämorrhoiden.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren