Cellulite bei Männern

Die Ursachen der Cellulite liegen in einer Bindegewebsschwäche, von der vorwiegend Frauen betroffen sind. Der Mann hat eine völlig andere Bindegewebsstruktur, Cellulite bei Männern kommt nur äußerst selten vor. Beim extrem übergewichtigen Mann, der sehr schnell Gewicht verliert, kommt die Orangenhaut bei etwa 10 – 15 % der Betroffenen vor, bei Frauen liegt der Anteil bei 80 – 90 %, sogar ohne die Ursachen des Übergewichtes. Frauen bekommen generell im Alter eine mehr oder minder ausgeprägte Cellulite.

Die Cellulite ist keine Krankheit sondern biologisch bedingt. Bis dato gibt es noch keine Behandlung, ob kosmetisch oder medizinisch, die wirkliche Abhilfe bringt, versprochen wird vieles. Schlanke Beine und Po´s sind hier deutlich im Vorteil, wer mit Sport sein Bindegewebe stärkt und so dafür Sorge trägt, dass die Muskelmasse bleibt wo sie ist und nicht zur Fettmasse mutiert, hat eine deutlich weniger ausgeprägte Orangenhaut. Am allerbesten werden die Dellen von innen bekämpft, kommt zu den sportlichen Aktivitäten noch eine ausgewogene Ernährung dann hat man wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis. Doch ganz vertreiben lassen sich die Hautdellen nicht.

Die Behandlung der Cellulite bei Männern ist durch die andere Unterhaut des Bindegewebes einfacher und in vielen Fällen auch erfolgreicher als bei Frauen. Durch vermehrtes Training und spezielle Übungen lässt sich hier einiges erreichen. Doch ein 100%ige Rückbildung der Dellen dürfte zu den absoluten Ausnahmen zählen.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren