Brustvergrößerung OP und Kosten

Viele Frauen sind unglücklich mit der Größe oder der Form ihrer Brüste und ziehen daher eine Brustvergrößerung in Erwägung. Frauen, die sehr unter der Form oder Größe ihrer Brüsten leiden und daher die plastische Chirurgie für eine Brust-OP in Anspruch nehmen möchten, sollten sich natürlich genau über die Möglichkeiten, Kosten und Risiken einer solchen Schönheitsoperation informieren.

Die plastische Chirurgie hat verschiedene Möglichkeiten, eine Busenvergrößerung durchzuführen. Der Schnitt zum Einbringen der Implantate kann sowohl in der Achselhöhle als auch in der Unterbrustfalte gemacht werden. Bei einer zusätzlichen Bruststraffung sind mehrere Schnitte notwendig, da auch überschüssiges Gewebe entfernt werden und die Brustwarze entsprechend höher gesetzt werden muss. Welche Methode für die Patientin die richtige ist, muss in einem ausführlichen Beratungsgespräch mit dem plastischen Chirurgen geklärt werden. Dieser wird die Patientin auch über Möglichkeiten und Risiken einer Brustoperation aufklären. Die Patientin, die eine Brustvergrößerung in Betracht zieht, sollte sich auf jeden Fall schon bei dem Beratungsgespräch in der Klinik und bei dem plastischen Chirurgen in sicheren Händen fühlen. Ist sie unsicher, sollte sie sich ruhig eine zweite Meinung von einem anderen plastischen Chirurgen einholen.

Bei einer reinen Brustvergrößerung erfolgt keine Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Patientinnen müssen daher für ihren Wunsch nach einer Busenvergrößerung selbst zahlen. Anders kann der Fall bei einer Brustverkleinerung oder Bruststraffung liegen, wenn durch die zu große Brust oder eine stark hängende Brust körperliche oder seelische Beschwerden bestehen. In diesen Fällen kann es sein, dass eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse möglich ist. Diese Operation wird dann von der Krankenkasse nicht als reine Schönheitsoperation angesehen, sondern als Operation aus medizinischen Gründen.

Die Preise für eine Brustoperation sind je nach angewandter Methode unterschiedlich. Bei der Berechnung der Preise für eine Brust-OP kommt es unter anderem darauf an, wie operiert wird, welche Implantate benutzt werden und ob die Brust der Patientin zusätzlich gestrafft werden muss. Die Brustvergrößerung-Kosten können daher hier nicht genau angegeben werden. Die Patientin muss allerdings mit Brustvergrößerung-Kosten in Höhe von mehreren tausend Euro rechnen. Über die genauen Preise wird der Chirurg die Patientin nach einem ausführlichen Beratungsgespräch informieren. In der Regel besteht die Möglichkeit, über die gewünschte Klinik eine Finanzierung der Operation zu beantragen.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren