Bruststraffung bei Männern und Frauen

Eine Bruststraffung bei Hängebrüsten ist nicht nur bei Frauen eine beliebte Operation. Auch bei Männern können Hängebrüste eine ernste Einschränkung der Lebensqualität bedeuten, zum Beispiel bei Übergewicht und auch nach einer erfolgreichen Diät.

Diese OP ist von der Funktionsweise relativ simpel: die Brust wird angehoben, indem überschüssiges Gewebe (auch Haut) entfernt wird. Die Brustwarzen werden an der richtigen Stelle fixiert. Die Narben verlaufen entlang der Brustwarzen und unterhalb der Brust, so dass sie nur bei sehr genauer Betrachtung zu sehen sind. Gegebenenfalls kann bei der Bruststraffung auch ein Silikonkissen eingesetzt werden, um die Brust zu vergrößern. Nach der Operation muss der Patient für einige Zeit einen Stützverband tragen, damit die operierte Brust nicht durch ihr Eigengewicht an den Narben zieht und das Ergebnis nicht mehr optimal ist.

Auch bei Männern ist eine solche Operation sinnvoll, wenn sie mit ihren hängenden Brüsten nicht mehr leben möchten. Selbstverständlich wird die Operation aber bei Frauen häufiger durchgeführt, da Frauen wesentlich mehr unter dem Problem Hängebrüste leiden als Männer.

Die Kosten für die OP „Brust straffen“ variieren, selbstverständlich sind die Preise abhängig vom Umfang der Busenstraffung, eine umfangreichere und längere Operation kostet wesentlich mehr als eine einfache Busenstraffung. Um eine straffe Brust zu bekommen, müssen Sie mit Kosten im Bereich 5.000 bis 7.000 Euro rechnen. Die Preise für eine straffe Brust sind also ziemlich hoch, aber es ist auch keine kleine OP, die Brust straffen zu lassen; soll diese OP ordentlich durchgeführt werden, ist sie ihr Geld auch wert.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren