Ayurveda gegen Warzen

Warzen zählen zu den häufigsten kosmetischen Problemen vieler Leute. Die meisten der Betroffenen wissen nicht wirklich, was sie tun sollen, um die lästigen Hautwucherungen loszuwerden. Das Entfernen der Warzen erweist sich oftmals als schwierig, da die Entfernungsmaßnahmen oft Hautnarben hinterlassen. Dies sorgt dafür, dass viele vor gängigen Entfernungsmethoden zurückschrecken, aus Angst vor bleibenden Hautveränderungen.

Bei Ayurveda, einem alternativen Heilsystem, welches das Ziel hat, Krankheiten und gesundheitliche Probleme an deren Wurzel zu behandeln, werden diverse pflanzliche Mittel zum Entfernen von Warzen eingesetzt. Bei einer Behandlung mit Ayurveda-Mitteln sei so die Chance wesentlich geringer, dass permanente Hautnarben zurückbleiben.

Warzen sind kleine Hauttumore, mit zumeist runder Form, welche vor allem an Händen und Füßen vorkommen. Sie können jedoch grundsätzlich überall auf der Haut auftauchen. Warzen werden von einem als HPV bekannten Virus ausgelöst.

Im Ayurveda gibt es diverse Heilkräuter und Naturheilmittel, die als Mittel gegen Warzen gelten:

Kaseesadi Taila: Ein Öl, das man auf die Warzen gibt und mit einem Pflaster bedeckt (vergleiche dazu: Teebaumöl gegen Warzen).

Rizinusöl: Dieses Öl wird ebenfalls auf die Warze gegeben und die betroffenen Hautbereiche werden auch hier mit einem Pflaster bedeckt.

Cashewkernöl: Ein weiteres Öl, das wie zuvor beschrieben angewendet wird.

Aloe Vera gegen Warzen: Im Ayurveda wird auch die Anwendung von Aloe Vera empfohlen. Man gibt dreimal täglich etwas Aloe Vera auf die affektierten Hautzonen und wiederholt dies über ein bis zwei Wochen hinweg, bis die Warzen gänzlich verschwunden sind.

Papaya-Milch: Auch das Verwenden von Milch aus frischen Papaya-Früchten soll sich positiv auf das Hautbild auswirken. Auch hier wendet man die Flüssigkeit über einige Wochen hinweg an.

Zwiebeln: Das regelmäßige Einreiben der Warzen mit frischen Zwiebeln gilt ebenfalls als ein wirksames Mittel gegen Warzen. Zwiebeln sind nicht nur als Ayurveda-Mittel bekannt, sondern gelten auch hierzulande als Hausmittel gegen Warzen.

Kartoffeln: Auch Kartoffeln sollen, ähnlich wie Zwiebeln, Abhilfe bei Warzenproblemen schaffen.

Ehe man eines dieser Mittel anwendet, frägt man am besten einen erfahreren Ayurveda-Therapeuten um Rat!

Neben diesen Mitteln gilt im Ayurveda jedoch auch eine angemessene Ernährung als wichtig, wenn man Warzen dauerhaft loswerden möchte. Es wird der häufige Verzehr von frischen Früchten wie Papayas, Orangen, Mangos usw. empfohlen. Auch frisches Gemüse, vor allem grünes (Salat, Gurken, Petersilie etc.), wird empfohlen.

Noch Fragen? Hinterlassen Sie uns doch einfach einen Kommentar.

Kommentieren